Aktuell

Wetzgau_mittel

Kirchengemeinde St. Maria Wetzgau-Rehnenhof

Wir über uns

Aktuell

Gruppen / Einrichtungen

Terminkalender

Pfarrbüro

Kirchenchor St. Maria Wetzgau-Rehnenhof mit einer Uraufführung einer Johannespassion von Ralf Löwe

„Das Leiden unseres Herren Jesus Christus nach Johannes“
So beginnt die von Ralf Löwe komponierte und vom Kirchenchor unter der Leitung von Dorothea Löwe am Karfreitag uraufgeführte Johannespassion. Solisten waren: Susanne Walcher-Fischer, Sopran; Peter Joas, Bass; Ralf Löwe, Bariton; Tilmann John, Sprecher. Die Instrumentalisten: Monika Böhm, 1. Violine; Diana Magg, 2. Violine; Barbara Böhm, Viola; Dominik Rettenmayr, Violoncello; Karl Fischer, Kontrabass.

Schon seit Wochen hatte sich der Kirchenchor von St. Maria Wetzgau-Rehnenhof auf ein ganz besonderes Ereignis vorbereitet: In seiner fast 60-jährigen Geschichte kam es zur ersten Uraufführung eines größeren Werkes, der Johannespassion, komponiert von Ralf Löwe. Verstärkt wurde der Chor durch Sängerinnen und Sänger, die sich von dem anspruchsvollen Projekt angezogen fühlten. Nur wenige Teile des Gesamtwerkes lagen zu Beginn der Probenwochen vor, sie wurden jeweils sogleich eingeübt. Nach und nach aber vervollständigte sich das Werk und öffnete sich dem Chor, der anfangs Mühe hatte, sich mit exakten Einsätzen in die ungewohnten Rhythmen und die Intonation hineinzufinden. Alle aber waren mit Feuereifer bei der Sache und freuten sich auf den Mittwochabend in der Karwoche, als für die Hauptprobe auch die Solisten und Streicher mitprobten und sich erstmals allen Beteiligten das Gesamtbild der Komposition erschloss.

 fuer 17 st. m. urauffuehrung

Weiterlesen: Kirchenchor St. Maria Wetzgau-Rehnenhof mit einer Uraufführung einer Johannespassion von Ralf Löwe

Ministranten spenden 207 € an Misereor

Am 5. Fastensonntag gestaltete der Sachausschuss Jugend unserer Kirchengemeinde traditionell einen Ju-gendgottesdienst in St. Maria. Mit musikalischer Umrahmung durch den Projektchor unter der Leitung von Andreas Weiß machten die Jugendlichen auf eines der ärmsten Länder der Welt aufmerksam, genauer gesagt auf Burkina Faso. Burkina Faso liegt im Westen Afrikas. Dort leben 19 Millionen Menschen. Etwa die Hälfte der Bevölkerung muss am Tag mit 1,70€ auskommen.
Mit Blick auf die Erwachsenen und Kinder in Burkina Faso regten die Jugendlichen zum Gebet vor Gott an. Im Anschluss an den Gottesdienst fand im Gemeindehaus das ebenfalls vom Sachausschuss Jugend organisierte Fastenessen statt. „Inmitten der Fastenzeit Tischgemeinschaft erleben, Einfachheit genießen und in Gedanken mit den Menschen, die unterstützt werden, verbunden sein.“ Getreu diesem Motto konnten 60 Portionen Kartoffelsuppe verkauft werden und damit ein Erlös von 207 € erzielt werden. Diesen spendeten die Jugendlichen an Misereor.

Den Karfreitag mal anders erleben!

fuer 17 alternativer karfreitag der ministrantenAm diesjährigen Karfreitag traf sich wieder eine 25-köpfige Ministrantengruppe um gemeinsam den „alternativen Karfreitag“ zu begehen. Los ging es bereits um 09:00 Uhr mit dem gemeinsamen Frühstück. Bei Marmelade- und Nutellabroten, gekochten Eiern und Hefezopf war für jeden etwas dabei. Nachdem sich alle gestärkt hatten gab es einen geistlichen Impuls. Die Ministranten besuchten hierzu den Kinderkreuzweg der in der St. Maria Königin Kirche veranstaltet wurde. In kindergerechter Art und Weise wurde die Leidensgeschichte unseres Herrn Jesus Christus erläutert und verdeutlicht. Anschließend startete der kreative Teil des Tages. Mit Marmorierfarben konnte jeder mehrere Ostereier dekorieren. Ob zwei- oder dreifarbige Eier, ganz bunte Eier oder Eier mit verrückten Motiven. Es gab nichts, was es nicht gab! Nachdem die gefärbten Eier nach dem Mittagessen getrocknet waren, konnten die Minis nun entscheiden ob sie aus ihren Eiern Osterkränze mit Perlen gestalten wollen oder die Eier lieber an einer Schnur befestigen wollen, um sie anschließend aufzuhängen. Zum Abschluss des gemeinsamen Tages wurde die Karfreitagsliturgie um 15:00 Uhr in St. Maria besucht, bei der auch die jüngsten Gemeindemitglieder von der Uraufführung der Johannespassion von Ralf Löwe begeistert waren.

Aktion Hoffnung 29. April 2017

ah2Sie haben gut erhaltene Herren,- Damen- und Kinderbekleidung in ihrem Schrank, die sie selbst nicht mehr brauchen können? Dann geben Sie diese doch der Aktion Hoffnung! Die Sammelaktion findet am 29. April 2017 ab 8.30 Uhr in den Gemeinden des Katholischen Dekanats Ostalb statt.
Auch unsere Gemeinde beteiligt sich. Gesammelt werden neben Oberbekleidung auch Unterwäsche, Bettwäsche, Wolldecken, Hüte und paarweise gebündelte Schuhe. Die von der Aktion Hoffnung gesammelte Kleidung wird ausschließlich in einem zertifizierten Betrieb auf der Schwäbischen Alb sortiert. Hier wird tragbare Kleidung in verschiedene Qualitätsstufen und Sorten getrennt. Diese geht in den weltweiten Handel. Nicht mehr tragbare Kleidung wird dem Recycling zugeführt. Daraus werden z.B. Malervliese, Dämmmaterialien
oder etwa die Hutablage in Autos gefertigt. Damit bleiben die wertvollen Rohstoffe im Kreislauf.
Der Erlös der Sammlung kommt Missions- und Entwicklungshilfeprojekten der Diözese und des Dekanats zugute.
Wir danken schon im Voraus für Ihre tatkräftige Unterstützung!

ah1

Führungen in der Kirche St. Coloman

colomanDas ganze Jahr über besteht die Möglichkeit unsere spätgotische Colomankirche in Wetzgau zu besichtigen und an Führungen teilzunehmen.
Termine auf Wunsch nach Vereinbarung über Gästeführerin Brigitte Kienhöfer.
Tel. 07171/73605. E-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Seite: Start Wetzgau/Rehnenhof